Vielfalt erleben

Um Vorurteile zu überwinden und offen zu sein für Fremdes machen wir mit den Schüler_innen regelmäßig Exkursionen in den Berliner Stadtteil Kreuzberg. Im multikulturellsten Teil Berlins entdecken die Teilnehmer_innen bei einer Stadtteilrallye die interessantesten Orte und kommen mit Anwohner_innen ins Gespräch. Ausserdem besuchen wir die Türkische Gemeinde Berlin sowie die Umar-Ibn-Al-Khattab-Moschee.

Ziel dieser Ausflüge ist es, Diskussionen über Rassismus und Diskriminierung mit und unter den Teilnehmer_innen anzustoßen.

Zossener Straße 2

Buntes Kreuzberg

Moschee 4

In der Moschee

Instrumenten-Reparatur - Bergmanstraße 1

Die Laute (von arabisch ‏العود‎, DMG al-ʿūd)

Görlitzer Bahnhof 1

Blick von der Moschee auf den Görlitzer Bahnhof

Cafè Meli-Melo - Solmserstraße

Happy together

 

Die beiden Mediengruppen stellen sich dar

Die mediale Begleitung des Projektes wird von teilnehmenden Schülerinnen und Schülern selbst realisiert. Angeleitet werden sie von dem Medienpädagogen Rudolf Freundorfer. Die technische Unterstützung (Kamera, Ton, Schnitt, Tablet-Computer) kommt von Kulturhilfswerk e. V.

Als Vorstellung der beiden Mediengruppen und als Übung zur Filmerstellung haben wir jeweils einen Trailer mit einem Tablett-Computer gedreht.


Dienstagsgruppe


Freitagsgruppe

Wie finde ich mein Glück und welches sind meine Stärken?

Vom 04.12. – 07.12.2012 gingen die Schauspielerin Katharina Rost und der Kommunikationstrainer Andreas Rost gemeinsam mit den Jugendlichen kreativ und spielerisch der Frage nach, was Glück ist und welche Stärken jeder Einzelne hat. Dabei wurde viel Wert auf die Selbstwahrnehmung als Schlüssel zum Annehmen des Glücks gelegt.

Die Fotostrecken und die kurzen Videos verdeutlichen den gruppendynamischen Prozess miteinander zu reden, zu spielen und sich auszutauschen.

Katharina und Andreas Rost stellen sich vor.

Gruppendynamisches Spiel

Vorstellung des Tagesablauf am Freitag.

Andreas Rost arbeitet mit seiner Gruppe.

… mehr gruppendynamische Spiele.

Zuhören und auf die Jugendlichen eingehen waren
die großen Stärken der Teamer_innen.

Sich in der Gruppe stark fühlen.

Die innere Kraft, die in uns steckt, entdecke

Seine Wünsche zeichnen.

Feedback geben.

Seine Ziele definieren.

Ballspiele

Seine Stärken und Wünsche formulieren.